EISENHERZ KRAFTRAD

Mit Hand und Herz oder über die Lust am Ändern

Hallo lieber Besucher unbekannterweise. Was findest Du auf dieser Website ? Nun ich lasse mich hier über eine meiner Lieblingsbeschäftigungen, dem Umbauen von Motorrädern aus.

 

Angefangen hat das Ganze, wie bei vielen anderen auch , schon vor Jahren. Mit 14 das erste Mopped - eine RT 125, geschenkt vom Onkel bekommen und erstmal ... nein nicht rumheizen, sondern zerlegen und choppen. Jedes durch die deutsch - deutsche Grenze geschmuggelte Motorradmagazin wurde bis ins Detail studiert und jedes Bild auf Details, die zum eigenen Traum vom Easy Rider passten durchsucht. Da diese Anregungen im östlichen Teil der Mauer gelegenen Wirtschaftsraum allerdings nur von theoretischem Wert waren ( kaufen war nicht ), übte ich mich dann in der heimischen Garage in verschiedenen Grundfertigkeiten der Metallbearbeitung. Die Ergebnisse dieses Tuns fanden dann in mal mehr mal weniger gelungener Form Verwendung an meinem Traum vom individuellen Feuerstuhl.Das setzte sich dann bis zur Wende mit der Ost- Harley, der AWO fort. Klar, dass man als junger Kerl mit so einem Hobby auch auf eine passende Berufsausbildung zielt. Folgerichtig habe ich dann auch mal klassisch das Handwerk eines Kfz Mechanikers erlernt. Jahre später kam ich dann allerdings darauf , dass man sein Geld auch anders verdienen kann. Der Spass am Schrauben ist aber geblieben.

 

Nach Wende frönte ich meiner Leidenschaft des privaten "Customizings" (neudeutsch) weiter über Jahre hinweg mit dem als Umbaubasis sehr beliebten Japan Choppers Suzuki Intruder. Winter für Winter wurde also an der geliebten 1400 Trude geschraubt. Nach und nach kam dann auch der eine oder andere Kumpel vorbei wollte ein paar schönheitschirurgische Eingriffe an seinem Zweiradschätzchen gemacht haben.

 

Anfang 2008 fand in Sindelfingen eine Motorradmesse statt, die Folgen auf die Ausprägung meines Hobbys haben sollte. Mir fiel der kleine Cruiser von Triumph, die Speedmaster / America ins Auge. Ein paar Wochen später stand eine neue Triumph Bonneville America bei mir zu Hause. Was hatten die Ingenieure in Hinkley( UK ) da für eine tolle Basis zum Umbauen auf die Beine gestellt. Nach dem Durchsuchen der einschlägigen Zubehörkataloge, die jeden Harley Freund in schwere Entscheidungsnöte bringen, stand fest, für die kleine Engländerin geht hier nicht viel. Also wie früher ( man erinnert sich - kaufen ist nicht ) selber machen, um so besser. Das Ergebnis dieses Umbaus war Tin Lizzy. Mehr über sie findet sich in der entsprechenden Rubrik dieser Seite. In der Zwischenzeit sind weitere Triumph Projekte dazugekommen. Um auszuprobieren, ob das, was ich da zusammenschraube denn richtig ist habe ich meine Umbauten dann auch auf Messen und Wettbewerben vorgeführt. Die Tatsache, dass ich dabei sogar ein paar Preise abräumen konnte, hat mich in meiem Tun bestätigt und ich werde nicht nur so weitermachen, sondern möchte auch anderen Freunden dieser Maschinen weiterhelfen.Damit das Kind auch einen Namen hat, habe ich hierfür den Namen "Eisenherz- Kraftrad" gewählt ( "XY - Customs" gibts ja schon genug ). Stück für Stück werden sich hier also weitere Umbauteile und Komplettumbauten finden lassen und natürlich bin ich auch für ganz individuelle Wünsche für Euer Mopped ganz Ohr.

Viele Grüße,

 

Euer Jens